[New In] August - November 2015

In den Monaten August bis November sind einige Bücher neu in mein Regal eingezogen, die ich kurz vorstellen möchte.


Die Bücher habe ich alle gebraucht erworben oder gebraucht geschenkt bekommen. Vor allem "A game of thrones" ist schon sehr mitgenommen. Aber das Buch steht jetzt dennoch als Reminder im Regal, dass ich die Reihe endlich mal anfangen sollte. Das ein oder andere Halloween-taugliche Buch hat natürlich anlässlich des Gruselfestes im Oktober zu mir gefunden.

Mit "Eine Billion Dollar" in genau der selben Ausgabe habe ich doch tatsächlich, kurz nachdem ich es mir gekauft habe, jemanden in der U-Bahn gesehen. Schade, dass ich mein Exemplar nicht dabei hatte, das wäre sicher eine interessante Begegnung gewesen.

Den wunderbaren Massenselbstmord.. den habe ich über einen Tausch bekommen. Bücher tauschen ist was tolles ;)

_____________________________________________


George R. R. Martin - A Game of Thrones


"In a land where summers can last decades and winters a lifetime, trouble is brewing. The cold is returning, and in the frozen wastes to the north of Winterfell, sinister and supernatural forces are massing beyond the kingdom's protective Wall. At the center of the conflict lie the Starks of Winterfell, a family as harsh and unyielding as the land they were born to. Sweeping from a land of brutal cold to a distand summertime kingdom of epicurean plenty, here is a tale of lords and ladies, soldiers and sorverers, assassins and bastards, who come toghether in a time of grim omens. Amid plots and counterplots, tragedy and berayal, victory and terror, the fate of the Starks, their allies, and their enemies hangs perilously in the blance, as each endeavors to win that deadliest of conflichts: the game of thrones."


_____________________________________________






Brian Keene - Totes Meer

"Dies ist der Untergang der Welt, und er beginnt in der New Yorker Kanalisation: Ein Killervirus breitet sich rasend schnell aus und rafft Tiere wie Menschen dahin – nur um sie anschließend als bösartige Zombies wiederauferstehen zu lassen. Lamar Reed, einer der wenigen Lebenden, kann sich mit einem Boot aufs Meer retten, in Sicherheit, wie er glaubt. Ein tödlicher Irrtum ..."






_____________________________________________




Wulf Dorn - Trigger

"Der Fall einer misshandelten Patientin wird für die Psychiaterin Ellen Roth zum Alptraum: Die Frau behauptet, vom Schwarzen Mann verfolgt zu werden. Kurz darauf verschwindet sie spurlos. Bei ihren Nachforschungen wird auch Ellen zum Ziel des Unbekannten. Er zwingt sie zu einer makaberen Schnitzeljagd um ihr Leben und um das ihrer Patientin. Für Ellen beginnt ein verzweifelter Kampf, bei dem sie niemandem mehr trauen kann. Immer tiefer gerät die Psychiaterin in ein Labyrinth aus Angst, Gewalt und Paranoia. Und das Ultimatum läuft …"





 _____________________________________________

 Arto Paasilinna - Der wunderbare Massenselbstmord

"Denkst du an Selbstmord? Du bist nicht allein!" So lautet ein ungewöhnlicher Anzeigentext, der auf überraschend heftiges Interesse stößt. Niemals hätte der gescheiterte Unternehmer Onni Rellonen mit der Existenz so vieler Gleichgesinnter gerechnet, als er beschliest, seinem Leben ein Ende zu setzen.

Aus einem zunächst vagen Vorhaben entwickelt sich ein konkreter Plan: Ein Bus wird gechartert, um an einsamer Stelle gemeinschaftlich das Leben zu beenden. Am verabredeten Tag besteigen die unternehmungslustigen Selbstmordkandidaten schließlich guten Mutes das gemietete Gefährt - und starten ihre einzigartige Reise ohne Wiederkehr ..."


_____________________________________________


Der dämonische Liebhaber [Kurzgeschichten]

"Ein Waldspaziergang wird zum Albtraum, eine Hand aus dem Jenseits bestraft jeden Lügner mit vollendeter Bosheit, ein toter Junge versucht, seine Schwester zu sich zu locken, und bei einer Urlaubsreise in die Türkei verwischen die Grenzen zwischen Diesseits und Jenseits: Dieser Band versammelt aus allen Kulturkreisen die unheimlichsten, hinterhältigsten, markerschütterndsten, kurz: die allerbesten Geschichten der phantastischen Literatur. Eine spannende Entdeckungsreise für alle, die sich gerne gruseln.
Mit Texten von Robert Louis Stevenson, Elizabeth Bowen, Selma Lagerlöf und vielen anderen."




_____________________________________________





Stewart O'Nan - Halloween

"Halloween, Tag der lebenden Leichen. Die Geister dreier toter Teenager kehren aus dem Zwischenreich zurück nach Connecticut. Vor einem Jahr sind sie hier bei einem Unfall auf dem Highway gestorben. Nun sehen sie nach den Freunden, die überlebten: Kyle, entstellt und debil, und Tim, unverletzt, aber innerlich „längst tot“. Sie merken, dass Tim etwas Schreckliches vorhat."






 _____________________________________________





Sergej Lukianenko - Die Ritter der vierzig Inseln


"Es ist eine atemberaubend fantastische Welt, in die der junge Dima eines Tages ganz plötzlich versetzt wird: Ein Archipel aus vierzig Inseln, auf denen zahlreiche andere Jugendliche leben, die alle auf dieselbe magische Weise dorthin gekommen sind wie Dima. Doch es ist keine friedliche Welt – denn es heißt, nur wer alle Inseln erobert, darf zur Erde zurück. Für Dima beginnt das Abenteuer seines Lebens."





 _____________________________________________



Andreas Eschbach - Eine Billion Dollar

"John Salvatore Fontanelli ist ein armer Schlucker, bis er eine unglaubliche Erbschaft macht: ein Vermögen, das ein entfernter Vorfahr im 16. Jahrhundert hinterlassen hat und das durch Zins und Zinseszins in fast 500 Jahren auf über eine Billion Dollar angewachsen ist. Der Erbe dieses Vermögens, so heißt es im Testament, werde einst der Menschheit die verlorene Zukunft wiedergeben.
John tritt das Erbe an. Er legt sich Leibwächter zu, verhandelt mit Ministern und Kardinälen. Die schönsten Frauen liegen ihm zu Füßen. Aber kann er noch jemandem trauen?

Und dann erhält er einen Anruf von einem geheimnisvollen Fremden, der zu wissen behauptet, was es mit dem Erbe auf sich hat ...  "



_____________________________________________


Außerdem habe ich in dieser Zeit "Finderlohn" von Stephen King, "Emotion Caching" von Heike Vullriede sowie "Heimweh" von Marc Raabe neu bekommen und gelesen. Dazu werden in absehbarer Zeit die Rezensionen erscheinen, daher stelle ich die drei Bücher hier nicht extra vor.


EDIT: Die Formatierung möchte nicht so wie ich! D: 

Kommentare:

  1. Hast du Paasilinna schon mal gelesen?
    Wurde mir vor 3 Jahren mal als kleiner Geheimtipp empfohlen. Ich selbst hab bisher nur mal reingelesen. Der Stil ist schon recht eigen :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      bisher habe ich noch nichts von ihm gelesen und jetzt auch noch nicht in genau dieses Buch reingeschnuppert. Da bin ich mal gespannt.

      Löschen
    2. Is wohl ein beliebter Komiker in Sachen Romanen in seinem Land.
      Mh, aber lass dich einfach mal überraschen :D

      Löschen

Kommentare sind erwünscht! :) aber bitte freundlich bleiben