[indiebookday 2015] Meine Tipps

Heute ist indiebookday! Anlässlich der Aktion möchte ich euch gerne den ein oder anderen kleinen, weniger bekannten Verlag vorstellen und jeweils eine Buchempfehlung dazu geben. Der Indiebookday motiviert mich persönlich eher weniger dazu, jetzt sofort in die Buchhandlung zu stürmen, sondern bietet mir vor allem die Gelegenheit, viel Neues zu entdecken. Horror-Leser wissen ja vermutlich, wie unwahrscheinlich es ist, in einer normalen Buchhandlung "einfach mal so" einen Horrorroman zu entdecken, der nicht zu der Kategorie "Aus einem Großverlag und für die breite Masse tauglich" gehört. Das ist mir normalerweise zu seicht. Der indiebookday ist für mich nicht ein einziger Konsumtag, sondern vielmehr die Möglichkeit, den Leuten mal wieder (längerfristig) ins Gedächtnis zu rufen, dass es ja nicht nur die "Mainstream-Bücher" der Verlags-Riesen gibt, die man überall sieht.


Was ist der Indiebookday?


"Wie funktioniert's?
Geht am 21.03.2015 in einen Buchladen Eurer Wahl und kauft Euch ein Buch. Irgendeines, das Ihr sowieso gerade haben möchtet.
Hauptsache ist: Es stammt aus einem unabhängigen/kleinen/Indie-Verlag.
Danach postet Ihr ein Foto des Covers, des Buches, oder Euch mit dem Buch (oder wie Ihr möchtet) in einem sozialen Netzwerk (Facebook, Twitter, Google+) oder einem Blog Eurer Wahl unter dem Stichwort/Hashtag "Indiebookday". Wenn Ihr die Aktion gut findet, erzählt davon.

Zum Hintergrund
Es gibt viele kleine tolle Verlage, die mit viel Herzblut und Leidenschaft schöne Bücher machen. Aber nicht immer finden die Bücher ihren Weg zu den Lesern. Der Indiebookday kann da für ein bisschen Aufmerksamkeit sorgen.

Der Indiebookday hat sich seit seinem Start 2013 auch international zu einem ganz besonderen Aktionstag rund um die unabhängigen Verlage und Buchhandlungen entwickelt. Schauen wir zusammen, was 2015 passiert.

Alle Infos: http://www.indiebookday.de/


Meine Verlagstipps

Anmerkung im Voraus: ich übernehme keine Haftung dafür, dass es sich wirklich um Independent (unabhängige) Verlage handelt. Mir ist vor allem wichtig, auf kleine, unbekanntere oder einfach spezialisierte Verlage aufmerksam zu machen, ob diese jetzt laut Definition als Independent gelten oder nicht. Vollständig ist meine Liste sicher nicht und mir sind selbst noch ein paar andere Verlage bekannt, die Horror-Literatur im Sortiment haben. Aber nicht alles, was so auf dem Markt ist, muss auch zwingend gut sein.. das sind mal die, von denen mich das Verlagsprogramm besonders interessiert. Weitere Tipps dürft ihr aber gerne in den Kommentaren posten.


Der noch recht junge Amrûn Verlag (2013 gegründet) veröffentlicht überwiegend Bücher aus den Bereichen Phantastik, Horror, Thriller.




Der Atlantis Verlag verlegt die Magazine "Phase X" und "phantastisch!", in denen man allerhand über SF, Fantasy und Horror lesen kann. Die Romane des Verlages sind hauptsächlich dem Science-Fiction Genre zuzuordnen.




Art Skript Phantastik

Der Art Skript Phantastik Verlag ist auf düstere Fantasy spezialisiert. Mir ist er auf der Leipziger Buchmesse 2015 durch die toll gestalteten Steampunk-Anthologien aufgefallen.





Edition Phantasia

Die Edition Phantasia wurde bereits 1984 gegründet und brachte zunächst nur limitierte Sammlerausgaben aus dem Bereich der Phantasik auf den Markt. Seit 2004 gibt es außerdem eine Paperback-Reihe und seit 2008 auch nicht limitierte Hardcovers.


Feder & Schwert veröffentlicht Bücher aus den Bereichen Fantasy, Dark Fantasy, Urban Fantasy, Steampunk, Horror, Science Fiction und Krimi. Ursprünglich wurde der Verlag als Rollenspielverlag gegründet.


Festa Verlag

Das Programm des Festa Verlags umfasst überwiegend Horrorbücher und einige Thriller. 2013 wurde das Programm durch eine Extrem-Reihe aufgestockt, in der besonders harte Bücher zu finden sind.



Luzifer Verlag

Beim Luzifer Verlag findet man Unterhaltungsliteratur der Genres Thriller und Horror, außerdem Endzeit, Zombies, Pandemie, Science Fiction, Phantastik und mehr.

Verlag Torsten Low

Den Verlag Torsten Low habe ich ebenfalls auf der Buchmesse zum ersten Mal entdeckt. Der Verlag wurde 2005 gegründet, ursprünglich als reiner Selbstverlag. Mittlerweile findet man bei Torsten Low einen Mix aus unveröffentlichten Jungautoren und bereits veröffentlichten Autoren.




Voodoo Press ist ein unabhängiger Spezialverlag für Horror, Mystery, Apokalypse, Sci-Fi und Zombies. Den Verlag gibt es seit 2009. Besonders angetan bin ich von den Büchern aus dem Bereich "Bizarro Fiction".




Habt ihr mitgemacht? Für welches Indiebook habt ihr euch entschieden?

Kommentare:

  1. Oh klasse, hier sind einige Verlage dabei, die ich noch nicht kenne! Festa und Feder & Schwert habe ich im Regal, und vom Luzifer Verlag habe ich schon viel gehört, aber bei den anderen werde ich heut Nachmittag mal die Homepages durchforsten, klingt alles ziemlich spannend! :) Fast so schön, wie Bücher kaufen, ist es, sich durch ein Verlagsprogramm zu lesen! ;D

    AntwortenLöschen
  2. Ouh schööööne Vorschläge :3
    Werd ja zu zum Luzifer + Festa Verlag die Tage noch ein Post mit interessanten Neuerscheinungen machen, daher hab ich die zwei mal außen vorgelassen.

    Hab deinen Beitrag mal in meinem verlinkt :D

    AntwortenLöschen

Kommentare sind erwünscht! :) aber bitte freundlich bleiben