[Monatsrückblick] Oktober 2014

Der Oktober lief im Vergleich zum September wieder deutlich besser!

Neu im Oktober
Insgesamt fünf neue Bücher sind bei mir eingetrudelt. Die Sonderausgabe "Bestialisch" ist mein absolutes Monatshighlight. Aber auch Angel Island liest sich ausgesprochen gut und ist sehr vielseitig, obwohl die Geschichten der Anthologie alle am selben Tag auf der selben Insel spielen. Imagica wollte ich schon lange haben, Der Federmann war dagegen ein absoluter Spontankauf. Von dem Laymon werde ich wohl erstmal die Finger lassen, die neueste Erscheinung hat mich ja nicht sonderlich überzeugt.

- New In 1
- New In 2


Gelesen im Oktober

Auch lesetechnisch hat sich was getan. Cirruswolken hat mich inhaltlich sehr positiv überrascht, von Laymons "Der Geist" dagegen war ich sehr enttäuscht. Ist einfach nicht mehr das, was es früher mal war. Ältere Werke des Autors gefallen mir deutlich besser. Auch das Monstersperma hat mich nicht so richtig überzeugen können. Schänderblut dagegen fand ich wieder ganz gut. Insgesamt war der Monat also eher durchwachsen.


Und sonst so?

Ich habe den Top Ten Thursday für mich entdeckt und im Oktober zweimal daran teilgenommen, einmal zum Thema Tiermotive auf Buchcovern und dann noch mit einer Vorgabe, die wie die Faust aufs Auge zu mir passt: 10 Bücher zum Gruseln.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind erwünscht! :) aber bitte freundlich bleiben