[Blogtour] Clayton Husker: T93 - How to become zombie (+Gewinnspiel)

Herzlich Willkommen bei Station Nummer zwei der Blogtour zu Clayton Huskers Zombieserie "T93". Bei mir erfahrt ihr alles Wichtige zum Thema: Wie werde ich ein Zombie? Wodurch kann man sich anstecken, welche Möglichkeiten gibt es außerdem noch? Das wollen wahrscheinlich die wenigsten, aber so ein Tag als Zombie wäre sicherlich auch mal ganz interessant. Ansonsten wisst ihr danach, was ihr möglichst vermeiden solltet ;) Am Ende dieses Posts findet ihr auch noch alles wichtige zum Gewinnspiel, bei dem ihr zombiemäßige Preise abstauben könnt. Meine Rezension zum Buch gibts *hier*.



Möglichkeit 1: Der Zombie-Virus

Ein Virus ist die typische Top-Möglichkeit, zombifiziert zu werden. Auch bei "T93" ist das der Fall, deswegen werde ich darauf am ausführlichsten eingehen. Das Virus in T93 heißt nicht etwa ebenfalls T93 (nein, das ist das Gen, das gegen den Virus wirkt, wenn man es knapp formulieren will), sondern Z1V31. Auch aus vielen anderen Büchern, Filmen, PC-Spielen kennt man das. Bei Resident Evil ist es das Tyrant-Virus (T-Virus), bei the walking dead ist ebenfalls ein Virus (weiß man da überhaupt welches!?). 

Wie entsteht ein Zombie-Virus?

So ein Virus entsteht in der Regel durch eine chemische Reaktion bzw. eine Mutation. Bei T93 entstand das Virus durch einen chemischen Unfall (will jetzt nicht zu viel spoilern), aber auch durch bewusste Genmanipulation kann ein Virus kreiert werden, der schnell außer Kontrolle geraten kann oder ungeahnte Nebenwirkungen hat. In manchen anderen Fällen ist das Virus wohl einfach so plötzlich da! *Wink mit dem Zaunpfahl auf walking dead*. Ok, im Ernst, es soll wohl auch vorkommen, dass das Virus bereits in jedem Körper schlummert und erst durch Reaktionen, die beim Tod entstehen, ausgelöst wird.

Und so sieht es aus!

"Die 2000fache Vergrößerung zeigte das stachelige Z1V31-Virus, wie es an ein rotes Blutkörperchen andockte, es perforierte und in das Innere eindrang." (T93 - Überlebe!, S. 168). Ahja, stachelig also ;)

Und so wirkt es..

"Kurz darauf begann das Blutkörperchen, sich gräulich zu verfärben und nahm eine andere Form an, es wurde länglich. Dan teilte es sich in 8 Segmente, von denen jedes wieder eine Zelle bildete." (T93 - Überlebe!, S. 168)

Die meisten Zombie-Viren haben etwas mit stark beschleunigter Zellteilung zu tun und sind höchst aggressiv. Dadurch breitet sich das Virus im Körper enorm schnell aus und in kürzester Zeit kann die ganze Menschheit infiziert sein.

Wie kann das Virus übertragen werden?

Achtung, jetzt wirds wichtig! Übertragen wird der Z1V31-Virus durch Biss oder feuchte Atemluft. Wenn man Blutspritzer abbekommt, kann man sein Leben als Mensch oft auch gleich abhaken. Am Sinnvollsten wäre es natürlich, so einen Virus gar nicht erst aufkommen zu lassen, also Finger weg von Genexperimenten oder Spielereien mit Biogasen oder tote Zellen + Strom oder was weiß ich (so ein Virus kann überall lauern..), wenn ihr nicht gleich als erstes kriechend und sabbernd am Boden landen wollt. Was der Virus sonst noch mit euch anstellt, könnt ihr bei Bücherwelten nachlesen ab 13.06. und am 12.06. gibts bei Scattys Bücherblog schon wichtige Überlebenstipps.



Möglichkeit 2: Voodoo-Zauber

Zombies gibt es nicht nur in neumodischen Filmen, sondern in der Voodoo-Religion sind sie schon lange bekannt. Ein Priester oder eine Priesterin oder ein Bokor (Schwarzmagier) belegt dabei einen Menschen mit einem Fluch. Dieser stirbt daraufhin und wird durch ein Ritual wiederbelebt. Diese Art von Zombies wird aber dann gerne als Arbeitssklave eingesetzt. Da wäre ich doch lieber einem Virus verfallen und könnte durch die Gegend schlürfen wie ich will. Teilweise haben einfache Leute, die an Voodoo glauben, enorme Angst davor, dass die Toten wieder auferstehen. Angehörige werden daher teilsweise sogar zerstückelt oder deren Gräber tagelang bewacht. Das "Herstellen" eines Zombies ist in Haiti übrigens nicht verboten.


Möglichkeit 3: nicht ganz so ernst.. diverse Events

Manchmal reicht es ja schon, sich wie ein Zombie zu fühlen. Durchgemachte Partynacht, zu viel getrunken, zu wenig geschlafen und schwupp - am nächsten morgen siehst du aus wie tot und mindestens 5x wieder auferstanden. Ansonsten gibt es ja noch die ganzen tollen Möglichkeiten, sich als Zombie zu verkleiden. Halloween, Zombie Run, Zombie Walk, Zombie Apokalypse (Zombie Larp (live action role playing) vom 13.06. bis 16.06.14!!), Horrorspektakel (23.08.14), InfeCtiOn (Zombie-Convention) und vieles mehr. Wenn ihr noch mehr Tipps für Horror/Zombieevents habt, gerne her damit ;)


+++Gewinnspiel+++



- Teilnahme ab 16 Jahre und nur innerhalb von Deutschland.
- Es gibt keine Garantie für den Versand, falls das Buch auf den Postweg verloren gehen könnte.
- Es müssen alle 6 Fragen beantwortet werden. Hier gibt es kein richtig und kein falsch, sondern nur die Handlungsmöglichkeit, die ihr für richtig erachtet. Bitte schickt eine Sammelmail an verlosung@t-93.de. Einsendeschluss ist der 15.06., 23:59 Uhr.

Die Teilnahme-E-Mails sollten enthalten: Vorname, Name, Straße & Hausnummer, T-Shirt-Größe (S,M,L), Widmungswunsch und die 6 Lösungsantworten

- Die Gewinner werden am 16.06. auf der Autoren-FB Seite bekannt gegeben und außerdem per E-Mail informiert.



2.Station - meine Frage an euch

Du stehst in der Pathologie, einer der Toten erhebt sich und greift deinen Kollegen an.
Was tust du nun?

Antwort A: Sperrst den herumlaufenden toten Mann in den offen stehenden Kühlraum.
Antwort B: Rennst raus, schreist und verriegelst die Tür. Dein Kollege ist eh am Arsch. Kollateralschaden eben.
Antwort C: Redest auf den scheinbar nicht toten Toten ein, willst ihn besänftigen, während der dich immer wieder versucht zu beißen.



Die Tourstationen:

Kommentare:

  1. Huhu ;-)

    Wieder ein sehr schöner Beitrag. Habe schon ersten mit großem Interesse gelesen und tendiere dahin, dass ich mir das Buch zu "The walking dead" wohl lieber spare und bei der Serie bleibe. xD Die Antwort Möglichkeiten sind ja auch immer wieder herrlich. =D

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    sehr schön ,aber ja so ein Tag als Zombie,hätte was nur das zurück ist etwas schwer von daher lassen wir das mal.
    Ich komme immer noch nicht über das keine Kuschelzombies hin weck sagt mir bitte das das ein Witz war ,es gibt doch nicht wirklich irgendwo welche ???
    Liebe Grüße,eine tolle Woche
    wünscht
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. Sehr cooler Beitrag!! Besonders die Voodoo-Sache!! Und von einem Zombie-LARP höre ich heute zum ersten Mal und finde ich gleichzeitig tierisch gruselig und tierisch faszinierend!! :D Wieder was dazu gelernt, danke! :)

    LG, WortGestalt

    AntwortenLöschen
  4. He he ^^.. ich stelle gerade fest, dass ich meine ersten Erfahrungen als Zombie schon habe (Möglichkeit 3) :-P.
    Eure Fragen sind echt fies. Ich schwanke ständig zwischen Heldentum, gesundem Menschenverstand und Egoismus. Ich hab ja noch ein bisschen Zeit die Fragen endgültig zu beantworten ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Hey , lustig jeden Tag bekommt man als Leser neue Aufgaben gestellt ..bis mal gespannt in welche Richtung das am Ende gehen wird...hoffe nicht ich bin am Ende Zombiefutter....

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  6. "In manchen anderen Fällen ist das Virus wohl einfach so plötzlich da! "
    Stimmt, ich habe anfangs immer geglaubt ich habe was in der ersten Season verpasst, aber so richtig drauf eingegangen, warum/durch was der Virus ausgelöst wird, wurde bisher noch nicht geklärt, nur dass er quasi in jedem schlummert und jederzeit ausbrechen könnte - es sei denn man ist immun.

    Interessanter Beitrag :)
    Dann warte ich morgen mal auf die nächste Station!

    AntwortenLöschen
  7. Hey,
    die Varrianten, wie man zum Zombie wird sind ja wirklich schon sehr interessant. Ich finde ihr die Varriante mit dem Virus sogar sehr real. So viel wie heut zu Tage geforscht wird, könnte es doch durch aus möglich sein das Zombie ähnliche Wesen entstehen. Hoffen wirs mal nicht.

    Liebste Grüße!
    TraumLilie

    AntwortenLöschen

Kommentare sind erwünscht! :) aber bitte freundlich bleiben