[Rezension] Jörg Böhm - Und die Schuld trägt deinen Namen






Titel: Und die Schuld trägt deinen Namen
Autor: Jörg Böhm
Preis: 12.95 €
Seiten: 368 Seiten
Format: Taschenbuch
Verlag: G. Braun
Erscheinungsdatum: 3. Februar 2014


Im ländlichen Dorf Burrweiler in der Pfalz scheint auf einmal der Teufel unterwegs zu sein. Der grausame Tod des Winzers Alois Straubenhardt sorgt für reichlich Aufruhr: er wurde von seinem eigenen Traktor überrollt in seinem Weinberg aufgefunden. Sein Tod wirft viele Fragen auf, die die Ermittlerin Emma Hansen mit ihrem neuen Kollegen Matthias Roth lösen muss. Der Winzer bleibt jedoch nicht der einzige Tote, und langsam kommt Emma vor langer Zeit begangenen Schuldtaten auf die Spur. Das ganze Dorf scheint in ein Gewirr aus Verrat, Lügen und dunklen Geheimnissen verstrickt zu sein. Schafft Emma es, weitere schlimme Taten zu verhindern?


"Und die Schuld trägt deinen Namen" ist der zweite Fall für die dänisch-stammige junge Ermittlerin Emma Hansen. Obwohl ich den ersten Teil nicht gelesen habe, hatte ich keine Probleme, der Geschichte zu folgen.

Schreibstil: Das Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Die Landschaft, Personen und auch die Handlung selbst sind toll beschrieben. Der Schreibstil ist klasse, ohne dass ich das Gefühl habe, Jörg Böhm gibt zu viele Details auf einmal, bekomme ich ein sehr authentisches Bild von der Situation. 

Handlung: Besonders spannend fand ich zu lesen, wie die Dorfgemeinschaft miteinander verstrickt ist. Jahrelang verborgene Geheimnisse kommen nach dem Tod des erfolgreichen, aber bei jedem unbeliebten Winzers Alois Straubenhardt ans Licht. Jeder scheint irgendwie Dreck am Stecken zu haben, doch natürlich möchte niemand darüber reden. Warum setzt sich Pater Clemens Bauer so stark für die gerade neueröffnete Klinik in Burrweiler, in der sowohl Mütter mit postnataler Depression und ihre Kinder, als auch Demenzerkrankte behandelt werden, und vor allem für eine ganz bestimmte Patientin ein? Und warum gibt Alois Straubenhardt plötzlich einen Teil seines Landes an die Klinik ab, obwohl ich doch kürzlich noch ganz andere Pläne hatte? Vor langer Zeit begangene Verbrechen werden vertuscht, hängen doch irgendwie zusammen und führen zu einem Dickicht aus Verrat und Erpressung. Im Laufe der Geschichte kommen immer mehr grausame Taten ans Licht. Ich bin immer darauf gespannt, was sich als nächstes ergibt und wie alles zusammenhängt. Ich kann mir durchaus gut vorstellen, wie die Personen miteinander interagieren und wie alles ineinander verstrickt ist.

Mehr oder weniger ist das Buch wirklich durchgängig spannend. Es werden diverse Themen angesprochen, nicht nur die reine Ermittlungsarbeit. Dadurch ergibt sich in interessantes und stimmiges Gesamtbild. Zum einen erlebt man Emma, wie sie versucht, mit ihrem neuen Kollegen Matthias zurecht zu kommen. Es ist ihr erster gemeinsamer Fall, und obwohl sie sich eigentlich vorgenommen hat, von Anfang an ein gutes Verhältnis zu schaffen, kommt es doch anders als geplant und die beiden haben anfangs mit einigen Differenzen zu kämpfen. Emma muss sich außerdem mit ihrer Freundin Rike auseinandersetzen, die wegen postnataler Depression in der neuen Klinik in Burrweiler behandelt wird. Während den Mordermittlungen stößt man auch auf lange verheimlichten Kindsmissbrauch und weitere Grausamkeiten.

Protagonisten: Emma ist eine durchaus sympathische Person. Insgesamt gefielen mir alle Charaktere sehr gut, sogar die Nebencharaktere. Jörg Böhm schafft es, sie alle sehr lebensecht mit Ecken und Kanten zu beschreiben, ohne in zu viele Details auszuschweifen. Sie wirken in keiner Weise übertrieben oder unecht.

"Und die Schuld trägt deinen Namen" ist ein gelunger Krimi für spannende Lesestunden. Sorgsam verborgene Geheimnisse einer ländlichen Dorfgemeinschaft kommen ans Licht, man taucht ein in ein Netz aus Intrigen, Verrat und lange verheimlichter Schuld. Jörg Böhm schafft es, mit einem tollen Schreibstil und einer sympathischen Ermittlerin, den Leser direkt in die Geschichte zu ziehen. Das Gesamtbild ist durchaus stimmig und den Krimi kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen.



Falls ihr mehr erfahren wollt: Die Blogtour zu "Und die Schuld trägt deinen Namen" startet heute bei Chias Bücherecke mit einer detaillierten Vorstellung der Ermittlerin Emma.

Kommentare:

  1. Eine schöne Rezi! Das Buch steht auch schon auf meiner Merkliste. Mal sehen wann ich dazu komme es zu lesen!

    AntwortenLöschen
  2. "Durchweg spannend" hört sich auf jeden Fall schonmal gut an :)
    Bin ja immer auf der Suche nach guten Krimis - wird auf meiner Merkliste gespeichert ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Klingt wirklich gut, das Buch ist einem schon so oft bei LovelyBooks begegnet und ich habe nur gutes gehört! Dann bin ich mal auf deinen Blog-Tour-Post gespannt! :D

    LG, WortGestalt

    AntwortenLöschen

Kommentare sind erwünscht! :) aber bitte freundlich bleiben