[Rezension] Clayton Husker - T93: Überlebe! (Band 1)

 




Titel: T93 - Überlebe! (Band 1)
Autor: Clayton Husker
Preis: 8.99 €
Seiten: 304 Seiten
Format: Taschenbuch
Verlag: HJB Verlag nation-zombie
Erscheinungsdatum: Februar 2014



Ein hochansteckendes Virus ist ausgebrochen, das die Infizierten innerhalb kürzester Zeit zu blutrünstigen Zombies werden lässt, die nur ein Gefühl kennen: Hunger auf Fleisch. Birte Radler ist die einzige Überlebende einer ganzen Stadt. Doch als sie von einem Militärteam gerettet wird, kommt wieder Hoffung auf. Sie wird in eine sichere Basis gebracht und dort von Forschern untersucht. Schnell kommt auf, dass Birte ein ganz bestimmtes Pheromon ausschüttet, das sie für die Zombies quasi unsichtbar macht, deswegen konnte sie so lange alleine überleben. Können die Forscher das dafür verantwortliche Gen finden und somit das Blatt wenden? Der übriggebliebene Rest der Menschheit entschließt sich zu einem Gegenangriff gegen die Zombies, der Krieg beginnt - der erste Schritt in Richtung New World.


Da hat Clayton Husker wirklich einen guten ersten Teil vorgelegt - viele weitere sollen noch folgen und da kann man sich definitiv drauf freuen! Die deutsche Zombiereihe fängt auf jeden Fall vielversprechend an.

Durch ein Virus, das enorm schnell wirkt, sterben die Leute massenweise ab - und stehen dann als blutrünstige Zombies wieder auf, die fressen wollen, und zwar frisches Fleisch und möglichst viel davon. Das Virus heißt übrigens nicht wie der Titel vermuten lässt "T93", sondern Z1V31. T93 ist ein Genmerkmal, das Menschen, die dieses aufweisen, für die Zombies quasi unsichtbar werden lässt. Eine Art genetische Tarnfunktion. Den Titel finde ich passend, denn der Grundgedanke des Buches kommt dadurch gut rüber: Es geht eigentlich nicht darum, wie die Zombies die Welt zerstören, sondern Clayton Husker erzählt, wie die Menschen versuchen zu (über)leben und sich eine neue Welt aufzubauen. Mit Hilfe von T93.

Protagonisten

Birte Radler hat dieses Gen. Sie ist die einzige Überlebende der Stadt Rendsburg. Mehrere Monate hat sie allein überlebt, sich durchgekämpft und ausgeharrt. Ein Rettungsteam des Militärs soll sie nun aus der Stadt holen und in ein Forschungszentrum bringen, denn sie könnte den entscheidenden Vorteil liefern, mit dem die wenigen Überlebenden sich den Zombies stellen können. Die Protagonistin wirkt relativ abgehärtet. Sie stellt sich den Zombies, auch Zeds genannt, zwar nicht knallhart gegenüber, sondern versucht eher versteckt zu bleiben, wirkt aber irgendwie gefühllos. Allerdings ist das wohl verständlich, wenn man bedenkt, dass sie schon seit einem guten halben Jahr alleine ums Überleben kämpft. Da findet man sich wohl irgendwann mit der Situation ab.

Im Rettungsteam befindet sich unter anderem Alexander Berger. Er ist extrem darauf bedacht, alle Befehle, die er bekommt, gut auszuführen und tut immer das, was nötig ist, um das Überleben der Menschen sicherzustellen. Auch, wenn das sein Leben und das seiner Kameraden gefährdet. Er ist ein harter Soldat, dem gefühlvolles Herumgerede nicht liegt. Aber es ist bald klar, dass sich zwischen ihm und Birte mehr entwickelt. Diese beiden Hauptcharaktere sind mir ehrlich gesagt weder besonders sympathisch, noch unsympatisch. Es sind einfach Menschen, die versuchen in einer Extremsituation bestmöglich klarzukommen.

Neben diesen beiden gibt es noch einige andere Überlebende. Hauptsächlich lernt man viele Leute vom Militär kennen, aber auch den ein oder anderen Forscher. Beide Gruppen glänzen durch beeindruckendes Fachwissen. Ich konnte zwar z.B. die Militärränge nicht vollständig erfassen bzw. mich da zurechtfinden, aber was solls, grundsätzlich konnte man schon irgendwie verstehen, was gemeint ist und das Buch wird dadurch sehr realistisch.


Story / Schreibstil 

Grundsätzlich muss ich sagen, dass das erste Buch der T93-Reihe nicht direkt vor Handlung überquillt. Spannend ist es trotzdem, allerdings muss man bedenken, dass es eben erst der Auftakt zu einer größeren Serie ist. Blutige Szenen gibt es durchaus und es ist nicht so, dass nichts passieren würde. Es gibt spannede Manöver mit dem Panzer, gefährliche Aktionen zur Nahrungsmittelbeschaffung, nervenaufreibende Forschungsarbeit und mehr. Sprachlich ist das Buch locker, an der ein oder anderen Stelle auch ein wenig humorvoll. Die Dialoge sind nicht abgehoben, Wortwahl und co. passt zur Situation.

Ich finde es toll, dass hier Aspekte behandelt werden, die in anderen Zombie-Büchern (oder auch Filmen) oftmals untergehen. Beispielsweise das Thema Nahrungsbeschaffung, nicht nur für Einzelpersonen, sondern für große Menschenzusammenschlüsse, sowie die Frage, wo man weitere Rohstoffe herbekommt, um sich eine neue Welt aufzubauen. Bei "Überlebe" steht der Wille im Vordergrund, ein neues Leben für die New World aufzubauen. Gemeinschaftlich komplett neu anzufangen.

Um um komplett neu anzufangen, muss man erstmal einen großen Teil der Zombies ausrotten und sich Land zurückerobern. Tja, nur leider hört dieser erste Teil genau an dieser Stelle auf!

Noch eine Kleinigkeit habe ich aber doch zu bemängeln, was die Handlung angeht. Da gab es mal eine kleinere Redundanz, die mir doch sehr ins Auge gesprungen ist. Da hab ich lange drüber nachgedacht: leidet Birte etwa unter Gedächtnisverlust oder warum fragt sie einmal als Alex loszieht, was er macht, ist dann erstaunt über die Antwort, und als er keinen Tag später wiederkommt fragt Birte nochmal dasselbe und ist wieder erstaunt, als hätte sie es noch nie gehört.. Tja, manchmal sieht man beim Schreiben halt den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Ansonsten aber top geschrieben.


Ein tolles Buch, das alles hat, was ein Zombie-Fan sich wünscht. Blut, Gemetzel, fresswütige Zombies, harte Kerle, Unmengen an Waffen und entschlossene Überlebende. Die Hoffnung, eine bessere neue Welt aufzubauen, zieht sich aber wie ein roter Faden durch den ersten Teil "Überlebe!". Ein durchweg spannendes Buch, das man nicht so leicht wieder aus der Hand legt! Man darf gespannt sein auf weitere Teile ;)


Meine Wertung: 4 von 5 Zombies. In Sachen überraschende Wendungen und Handlung ist in diesem Teil (als einzelnes Buch betrachtet) noch Platz nach oben, als Teil der Reihe betrachtet als Auftakt kann man an und für sich aber nicht meckern. Ein paar kleinere Unstimmigkeiten gab es allerdings.



Noch mehr rund um das Buch erfahrt ihr im Juni bei der T93-Blogtour!


Vielen Dank nochmal für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. So, auf diese Rezi habe ich gewartet! =D Nun muss ich mal zusehen, dass es auch bei mir einzieht. ;-)

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
  2. Hey, das hört sich ja echt toll an! Vor allem die Cover find ich klasse - ist es aber eine Trilogie oder? Oder kommen da noch mehr Bände?

    Den Namen Birte Radler find ich jetzt irgendwie, ... weiß auch nicht *lach*, aber da gewöhnt man sich beim Lesen sicher dran ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, so viel ich gehört habe, sind wohl 10 Teile in Planung. Bin gespannt, was sich der Autor einfallen lässt ;)

      Löschen
    2. Oh, das sind ja doch richtig viele ^^
      Da werd ich erstmal abwarten, wie sich das entwickelt. Ich hab mir vorgenommen, mich erstmal, soweit es geht, mit neuen Reihen zurückzuhalten. Zumindest keine neuen zu kaufen, nur die zu lesen, die eh schon auf dem SuB sind. Muss da endlich mehr abbauen, damit ich wieder ein bisschen Überblick bekomme :)

      Löschen
  3. Huhu!
    Das hört sich ja richtig gut an - die Reihe muss ich mir mal merken! Tolle Rezi:)

    LG und einen schönen Tag,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Hey =)
    Ganz tolle Rezi und ich werde es sicher auch noch lesen =) Hab es ja schon auf meiner Wuli *.*
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  5. Es ist toll und ich denke Niemand wird enttäuscht sein.

    AntwortenLöschen
  6. Das Buch ist super Klasse und ein absolutes MUSS für Zombie-fans! Auch, wenn man Zombie Bücher nicht bevorzugt liest, beeindrucken die (mittlerweile erschienenen) beiden Bände! Kann gar nicht genug kriegen.

    AntwortenLöschen
  7. Du verführst mich dazu, Bücher über/mit Zombies zu lesen :3
    Glaub beim nächsten Einkauf halte ich mal danach Ausschau!
    Ich als TWD-Nerd :3

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt wirklich spannend! Schöne Rezension :)

    LG
    Anika

    AntwortenLöschen
  9. Das Klingt Spannend :))

    Bin mal leserin geworden, dein Blog gefällt mir :))
    Liebe Grüße,
    Lisa

    http://www.buecherparadis.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Kommentare sind erwünscht! :) aber bitte freundlich bleiben