[Rezension] Heidi Oehlmann - Wolfs Spuren: Der Vertrauensbruch

Vielen Dank an Heidi Oehlmann, die mir das EBook kostenlos zur Verfügung gestellt hat!






Titel: Wolfs Spuren - Der Vertrauensbruch
Autor: Heidi Oehlmann
Preis: 2.99€
Seiten: 113
Format: EBook
Verlag: Kindle Edition
Erscheinungsdatum: 2013




Der Privatdetektiv Edgar Wolf, ehemaliger Polizist, hält sich mit kleineren Aufträgen über Wasser und wartet noch auf seinen ersten richtig spannenden Fall. Als er Elena, die Frau des Anwalts Bauer, wegen Verdacht auf Untreue beschatten soll, erhofft er sich nicht viel davon und nachdem Wolf die entsprechenden Beweisphotos übergeben hat, hält er den Fall für abgeschlossen. 
Doch kurz darauf klopft Elena an die Tür des Detektivs. Sie vermisst ihre gute Freundin Sarah, die seit wenigen Tagen spurlos verschwunden ist. Sie zu finden, scheint zunächst eine leichte Aufgabe zu sein. Doch die Sache ist viel verzwickter..

Der Detektiv, Edgar Wolf, ist mir persönlich sehr sympathisch. Nach Außen gibt er sich zunächst zwar hart, doch unter der Schale kommt auch ein weicher Kern zum Vorschein. Auch sonst mag ich die Figur gerne. Ein bisschen einsam lebt er mehr oder weniger zurückgezogen in seiner Wohnung allein, doch als er Elena trifft, kann diese sein Herz wieder auftauen und für sich gewinnen. In die eigentliche Ermittlung ist diese Liebesgeschichte mit eingebaut, aber ohne zu schnulzig zu werden.


Die Geschichte an sich finde ich durchaus in Ordnung. Die Ermittlung führt in eine ganz andere Richtung, als ich ursprünglich vermutete. Alles ist ein wenig verwurschtelt, aber nach und nach kommt Licht ins Dunkel und fügt sich zum interessanten Gesamtbild. Allerdings muss ich sagen, dass - obwohl mir der Plot an sich gefällt - die Ermittlungssache mich nicht ganz überzeugt. Edgar scheinen die Hinweise eher glücklich zuzufallen, als dass er sich wirklich bemüht, Zusammenhänge zu erkennen. Die Spannung bleibt dadurch leider ein wenig auf der Strecke.

Sprachlich ist das Buch insgesamt eher leichte Kost, allerdings haben sich ein paar Rechtschreibfehler (und bei der Zeichensetzung, meine ich) eingeschlichen, bei denen der Lesefluss bei mir etwas ins Stocken geriet. Manche Sachen wurden vermutlich beim Korrekturlesen einfach übersehen. Ist aber auch kein Beinbruch, kann ja passieren und man versteht, was gemeint ist.



"Wolfs Spuren - Der Vertrauensbruch" finde ich eine leichte, kurzweilige Unterhaltung für Zwischendurch. Der Detektiv konnte meine Sympathie gewinnen und auch die anderen Charaktere fand ich gut beschrieben, aber was Spannung und Stil angeht ist noch Luft nach oben. Deswegen gibts von mir gute, aber mittlere drei Zombies.



Kommentare:

  1. Hey Lisa :) Ein tollen Blog hast du :) Habe gleich ein paar Bücher gefunden, die ich mal lesen möchte :) Ich folge dir gleichmal:*
    Würde mich sehr freuen, wenn du mir zurück folgst (:
    Ich wünsch dir noch schöne Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr 2014 :)
    Bis bald und liebe Grüße :)
    Sylvie von love-love-love-lov.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. ist er sicherlich auch :D
    leider kann ich ihn noch nicht ausprobieren, weil ich keinen Schmuck habe (außer meinen Piercingschmuck :D)
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen

Kommentare sind erwünscht! :) aber bitte freundlich bleiben